Meng Architekt


KSGR - Kinderklinik Bettenhaus M
Chur
Gesundheitsbau
Ausgeführt, 2019
Bearbeitung als Projektarchitekt bei Staufer & Hasler Architekten AG

In meiner Zeit bei Staufer & Hasler Architketen AG durfte ich dieses Projekt von der Machbarkeitsstudie bis zur Fertigstellung betreuen.

Die Kinderklinik ist ein Erweiterungsbau des Kantonsspital Graubünden. Über einem Sockelgeschoss liegen auf den drei Geschossen verteilt drei Bettenstationen. In der effizienten Grundrissdisposition sind die Bettenzimmer entlang der beiden Längsfassaden angeordnet, die dienenden Räume liegen in einer Mittelschicht. Durch die kompakte Anordnung entstehen kurze Wege.

Die Materialisierung mit ruhigen Flächen und viel Holz schafft eine wohnliche und warme Atmosphäre, die vergessen lässt, dass man sich im Spital befindet. Jedes Patientenzimmer hat zwei Fenster, die zur Benutzung einladen. Auf dem Klappbett beim grossen Fenster können Besucher Platz nehmen und Angehörige der Kinder übernachten. Das kleine Alkovenfenster bildet eine tiefe Nische worin sich die Kinder zurückziehen können.

Die Gestaltung der Fenster ist inspiriert vom Tangram, einem chinesischen Legespiel, wo mit ein paar wenigen geometrischen Figuten eine Vielzahl von Motiven gelegt werden kann. Durch unterschiedliche Farben und unterschiedliche Leerstellen im immer gleichen Motiv erhält jedes Zimmer ein individuelles Fensterbild, welches das Kind durch den Spitalaufenthalt begleitet. Gleichzeitig sind die bedruckten Fenster ein wichtiges Gestaltungselement in der Fassade. Sie gliedern die Fassade, setzten einen Farbakzent, transportieren das Innere nach Aussen und werden in den Abendstunden wie Laternen erleuchtet.